1.03.2012

Insulin-Kühltasche kaufen

Jeder Patient, der ein kühlpflichtiges Medikament ( siehe Hersteller-Angaben ) erhält, ist für die Aufrechterhaltung der Kühlpflicht ab Apotheke selbst verantwortlich.

Kühlpflicht bedeutet meist den Temperaturbereich von +2°C bis +8°C bzw. 15°C.

Sogar Insulin unterliegt der Kühlkettenpflicht!!
Beim Insulin muss man daher auf Folgendes achten:

Das Insulin, welches Sie nicht gerade aktuell nutzen (z. B. wenn Sie eine Packung mit mehreren Spritzen von der Apotheke abholen, muss in der Kühlkette gehalten werden, und muss daher in einem Temperaturbereich zwischen +2 und +8° C transportiert und gelagert werden.

Das Insulin, welches Sie aktuell nutzen, oder auch Teststreifen, darf sich bis auf Körpertemperatur aufwärmen. Aber es darf auf keinen Fall wärmer werden.

Sowohl Kälte unter +2° C als auch Wärme über Körpertemperatur (beachten Sie unbedingt den Beipackzettel mit der Herstellerangabe) können das Insulin und auch die Teststreifen schädigen.

In anderen Worten ausgedrückt:
Falls der/die Betroffene vom Apotheker keine Transport-Kühltasche oder eine sonstige kühl haltende Verpackung erhält, muss er/sie besonders an heißen Tagen selbst für eine geeignete Kühltasche sorgen.

Doch wie weiß man, ob eine Kühltasche auch für die Mitnahme von Insulin geeignet ist?
Nicht alle Kühltaschen, wo Insulin-Kühltasche oder Medikamenten-Kühltasche draufsteht, sind auch für Insulin geeignet. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich für die TÜV-geprüfte Kühltasche COOL*SAFE entscheiden (Testsieger vom Hersteller Artemed). Die COOL*SAFE Kühltaschen sind für den Transport von Insulin geeignet.

Die COOL*SAFE Kühltasche war die einzige, die im Test vor kühlakkubedingtem Einfrieren der Medikamente geschützt hat und die Medikamente zudem länger gekühlt hat, als die mitgetesteten Konkurrenz-Kühltaschen.

Kategorien